Diese Website verwendet Cookies zur Analyse des Datenverkehrs und zur Personalisierung von Anzeigen. Durch die weitere Benutzung dieser Website wird dem Gebrauch von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Wie kann man mehr kacken?

Zu kacken
Besuchen Sie eine Toilette, sobald Sie den Drang verspüren, zu kacken, um einen gesunden Darm und einen regelmäßigen Stuhlgang zu erhalten.

Regelmäßiger Stuhlgang ist für eine gute allgemeine Gesundheit und Wohlbefinden unerlässlich und kann dazu beitragen, das Risiko für Dickdarmkrebs, Reizdarmsyndrom, Hämorrhoiden, Unterernährung und Fettleibigkeit zu senken. Wenn Sie die Häufigkeit Ihres Stuhlgangs oder Stuhlgangs erhöhen möchten, können Sie dies durch gesunde Lebensgewohnheiten tun, z. B. durch eine bessere Ernährung, mehr Wasser trinken und regelmäßig Sport treiben.

Schritte

  1. 1
    Trinken Sie über den Tag verteilt eine größere Menge Wasser. Wasser hilft dabei, Abfallstoffe in einem normalen, gesunden Tempo durch Ihren Körper zu bewegen, und kann dazu beitragen, Ihren Dickdarm mit Feuchtigkeit zu versorgen und gleichzeitig das Risiko für Verstopfung zu senken. In den meisten Fällen kann eine Erhöhung der täglichen Wasseraufnahme zu häufigerem Stuhlgang führen. Versuchen Sie, durchschnittlich zwischen einem halben Gramm und einem Gramm Wasser für jedes Pfund, das Sie wiegen, zu trinken. Wenn Sie beispielsweise 91 kg wiegen, trinken Sie zwischen 100 und 200 Gramm Wasser pro Tag.
  2. 2
    Erhöhen Sie Ihre Aufnahme von gesunden Vollwertkost. Vollwertkost wie Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und mageres Protein sind mit Vitaminen und Mineralstoffen – wie Ballaststoffen – beladen, die auf natürliche Weise dazu beitragen, Abfallstoffe durch Ihren Körper zu transportieren und zu einem regelmäßigen Stuhlgang beizutragen. Arbeiten Sie mit einem Ernährungsberater oder Diätassistenten zusammen, wenn Sie eine Anleitung benötigen, wie Sie mehr dieser Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen können.
  3. 3
    Reduzieren Sie Ihre Aufnahme von Lebensmitteln, die gebraten oder reich an Fett und Zucker sind. Nahrungsmitteln mit hohem Zucker- und Fettgehalt fehlen die Vitamine und Mineralien, die Ihr Körper benötigt, um den Abfall effizient durch Ihr System zu transportieren, und können das Risiko für Verstopfung und weniger häufigen Stuhlgang erhöhen. Essen Sie frittierte Lebensmittel und Süßigkeiten in Maßen und reduzieren Sie die Aufnahme dieser Lebensmittel drastisch, um häufiger zu kacken.
    Um häufiger zu kacken
    Essen Sie frittierte Lebensmittel und Süßigkeiten in Maßen und reduzieren Sie die Aufnahme dieser Lebensmittel drastisch, um häufiger zu kacken.
  4. 4
    Nehmen Sie die täglich empfohlene Menge an Vitaminen und Mineralstoffen zu sich. Die meisten kommerziellen Marken von Multivitaminpräparaten und die Lebensmittel, die Sie täglich zu sich nehmen, liefern Ihrem Körper oft nicht die täglich empfohlene Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, selbst wenn Sie sich an eine Diät halten, die hauptsächlich aus gesunden Vollwertkost besteht. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Empfehlungen zu Nahrungsergänzungsmitteln zu erhalten, die Ihnen helfen können, die täglich empfohlene Vitaminzufuhr zu erreichen und häufigeren Stuhlgang zu haben. Vitamin A, Vitamin D und gesunde Fette sind Beispiele für die Nährstoffe, die Ihr Körper für einen regelmäßigen Stuhlgang benötigt.
  5. 5
    Trainieren Sie regelmäßig. Bewegung hilft auf natürliche Weise, häufigeren und regelmäßigen Stuhlgang zu stimulieren, indem sie Ihre Herzfrequenz und Atmung erhöht und eine Kontraktion Ihrer Darmmuskulatur bewirkt. Das Centers for Disease Control and Prevention (CDC) empfiehlt Erwachsenen, jede Woche mindestens 150 Minuten aerobe Aktivität mittlerer Intensität sowie Krafttrainingsübungen zu absolvieren, die alle wichtigen Muskelgruppen an zwei oder drei Tagen pro Woche trainieren.
  6. 6
    Holen Sie sich jede Nacht die benötigte Menge an Schlaf. Schlafmangel setzt Ihren Körper unter körperlichen Stress, was zu einem hormonellen Ungleichgewicht führt und die Fähigkeit Ihres Körpers zum regelmäßigen Stuhlgang beeinträchtigt. Beginnen Sie früher zu Bett zu gehen und versuchen Sie, durchschnittlich acht Stunden Schlaf pro Nacht oder so viel wie nötig zu bekommen, damit sich Ihr Körper entspannt und ausgeruht fühlt. Sobald Sie einen regelmäßigen Schlafrhythmus festgelegt haben, wird Ihr Körper von Natur aus häufiger Stuhlgang haben.
  7. 7
    Beseitigen Sie Stressoren aus Ihrem Leben und lernen Sie, Stress effektiver zu bewältigen. Stress führt dazu, dass sich Ihr gesamter Körper, einschließlich Ihres Darms, anspannt und erhöht das Risiko für Verstopfung. Arbeiten Sie daran, Stressoren aus Ihrem Leben zu eliminieren, und üben Sie effektive Techniken zum Stressabbau, die Ihnen dabei helfen können, sich dauerhaft zu entspannen. Bewegung und tiefes Atmen sind Beispiele für Verhaltensweisen, die auf natürliche Weise zum Stressabbau beitragen können. Sie können auch Stress abbauen, indem Sie sich an Aktivitäten beteiligen, die Sie entspannen, wie zum Beispiel ein warmes, entspannendes Bad nehmen oder Ihren Lieblingsfilm oder Ihre Lieblingsfernsehsendung ansehen.
    Die Ihr Körper für einen regelmäßigen Stuhlgang benötigt
    Vitamin A, Vitamin D und gesunde Fette sind Beispiele für die Nährstoffe, die Ihr Körper für einen regelmäßigen Stuhlgang benötigt.
  8. 8
    Gehen Sie auf die Toilette, sobald Sie den Drang verspüren. Das Halten von Kot und das Unterdrücken des Stuhldrangs führt dazu, dass Ihr Stuhl in Ihrem Dickdarm dehydriert wird, was zu Verstopfung und weniger häufigem Stuhlgang führen kann. Besuchen Sie eine Toilette, sobald Sie den Drang verspüren, zu kacken, um einen gesunden Darm und einen regelmäßigen Stuhlgang zu erhalten.
  9. 9
    Halten Sie sich an einen Essplan und vermeiden Sie es, Mahlzeiten auszulassen. Je regelmäßiger Ihre Ernährung ist, desto häufiger werden Sie Stuhlgang haben. Essen Sie täglich Frühstück, Mittag- und Abendessen und essen Sie zwischendurch gesunde Lebensmittel, wenn Ihr Körper hungrig ist. Das Auslassen von Mahlzeiten kann zu körperlichem Stress und Dehydration führen und das Verstopfungsrisiko erhöhen.
  10. 10
    Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über medizinische Behandlungen, die Ihnen helfen können, häufiger zu kacken. Ihr Arzt kann eine medizinische Untersuchung durchführen und rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Behandlungen empfehlen, die Ihnen helfen können, häufiger Stuhlgang zu haben.
Sobald Sie einen regelmäßigen Schlafrhythmus festgelegt haben
Sobald Sie einen regelmäßigen Schlafrhythmus festgelegt haben, wird Ihr Körper von Natur aus häufiger Stuhlgang haben.

Tipps

  • Lesen Sie die Etiketten auf allen rezeptfreien und verschreibungspflichtigen Medikamenten, die Sie derzeit einnehmen, um festzustellen, ob Verstopfung eine Nebenwirkung dieser Medikamente ist. Einige Medikamente, wie Antidepressiva, können das Verstopfungsrisiko erhöhen und einen regelmäßigen Stuhlgang verhindern. Wenn Verstopfung eine Nebenwirkung von Medikamenten ist, die Sie einnehmen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um alternative Behandlungen zu besprechen.

Warnungen

  • Nehmen Sie keine rezeptfreien Abführmittel oder Medikamente ein, die Ihnen helfen, häufiger zu kacken, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren. Einige Abführmittel können Ihr Risiko für Dehydration und Unterernährung erhöhen und sich negativ auf Ihre Darm- und allgemeine Gesundheit auswirken. Ihr Arzt kann eine Untersuchung durchführen und anhand Ihrer persönlichen Gesundheitssituation die richtige Behandlung empfehlen.

Fragen und Antworten

  • Was soll ich tun, wenn ich nicht sehr oft kacke?
    Ich würde damit beginnen, über den Tag verteilt mehr Wasser zu trinken, da Dehydration zu Verstopfung führen kann. Wenn Sie immer noch Probleme haben, können Sie mit der Einnahme von Faserergänzungsmitteln oder Abführmitteln (nicht mehr als angewiesen) beginnen. Suchen Sie als letztes Mittel Ihren Arzt auf, um jegliche Erkrankungen auszuschließen.

Medizinischer Haftungsausschluss Der Inhalt dieses Artikels ist nicht als Ersatz für eine professionelle medizinische Beratung, Untersuchung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Sie sollten immer Ihren Arzt oder eine andere qualifizierte medizinische Fachkraft kontaktieren, bevor Sie eine medizinische Behandlung beginnen, ändern oder beenden.
Verwandte Artikel
  1. Wie verwendet man Tuck Pads für Hämorrhoiden?
  2. Wie kann man Hämorrhoiden während der Schwangerschaft vorbeugen?
  3. Wie behandelt man innere Hämorrhoiden?
  4. Wie trägt man Hämorrhoiden-Creme auf?
  5. Wie erkennt man innere Hämorrhoiden?
  6. Wie kann man Hämorrhoiden schnell loswerden?
FacebookTwitterInstagramPinterestLinkedInGoogle+YoutubeRedditDribbbleBehanceGithubCodePenWhatsappEmail